HLF 10

Die Freiwillige Feuerwehr Saalfeld/Saale konnte am 10. Dezember 2014 ihr neues HLF 10 in Luckenwalde beim Feuerwehrausstatter Rosenbauer abholen.

Das HLF 10 wurde auf einem Mercedes Benz Allradfahrgestell  MB 1329 AF „Atego“ mit automatisiertem Schaltgetriebe aufgebaut. Die kompakte Bauweise macht das HLF sehr wendig und hat Maße von 6.900 mm Länge, 2.500 mm Breite und einer Höhe von 3.300 mm.

Das Fahrzeug löst das TLF 16/24 und den VRW als Ersteinsatzfahrzeug ab und ist nur im kommunalen Einsatzgebiet tätig.

Der Mannschaftsraum wurde in den Aufbau integriert und so gestaltet das alle 4 Atemschutzgeräte von MSA AUER, der Rettungsrucksack mit Defibrilator und Erster-Hilfe-Ausrüstung gelagert sind.  Als Einstieg in den Mannschaftsraum wurde die Sicherheitsdrehtreppe verbaut, damit auch mit schwerem Atemschutz ein sicherer Ausstieg gewährleistet ist.

Die Sondersignalanlage, die Geräteräume, der Mannschaftsraum, die Umfeldbeleuchtung, das Heckwarnsystem und der Lichtmast wurden mit LED-Technologie ausgestattet.

Das Bediendisplay im Fahrerhaus sowie am Pumpenbedienstand informiert über alle Betriebszustände und steuert alle Beleuchtungseinheiten und die Sondersignalanlage. Zudem wurde ein Fußtaster zur Steuerung des Martinhorns eingebaut.

Die Beladung des HLF 10 entspricht der DIN mit Zusatzausstattungen.

Zur Druckluft- und Ladeerhaltung wurde eine Rettbox-Air zwischen der Fahrer- und Mannschaftsraumtür installiert. Somit steht das HLF 10 immer einsatzbereit im Gerätehaus.

Im ersten Geräteraum links befinden sich alle Ausrüstungsgegenstände zur Rettung von Personen zum Bsp. nach Verkehrsunfall. Das elektrisch angetriebene Rettungsgerät von Lukas mit Spreizer SP 510 und Schneidgerät S 510 sowie die Rettungszylinder R 420 und R 424 und ein Mini-Schneider.  Die Vetter Mini-Hebekissen V 12 und V 29 mit Zubehör in einem LM-Kasten. Das Fahrzeug ist mit einem Löschwassertank von 1000 l ausgestattet.

Hinter der Heckklappe aus Kunststoffglas befindet sich die Vollautomatische FPN 10-2000 mit  LCD-Flachbildschirm als Bedieneinheit für die Pumpe, der Fernbedienung für den Lichtmast und ein Auszugsfach zur Lagerung der Armaturen zur Wasserförderung, der Stoßbesen, Schaufeln und Dunggabeln sowie die Dunghacke.

Auf dem Aufbaudach sind die 4-teilige Steckleiter, der Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern  sowie ein großer Aluminiumkasten zur Aufnahme der Saugschläuche, Schlauchbrücken, dem Einreißhaken, der Schleifkorbtrage mit Rettungsbrett und dem Abgasschlauch gelagert.

Eine Rückfahrkamera sowie die Zusatzscheinwerfer an den Außenspiegeln wurden zur besseren Orientierung für den Fahrer beim rückwärtsfahren angebaut.

 

Funkruf:  Florian Saalfeld 42-1
Hersteller: Mercedes-Benz
Aufbau: Rosenbauer
Baujahr: 2014
Leistung: 290 PS
Wassertank: 1000 Liter
Besatzung: 1:8