Einsatzgeschehen vom 31.01. bis 06.02.2022

Am 31. Januar wurde die Feuerwehr Saalfeld gegen 10.43 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung (H1) infolge eines Verkehrsunfalls in die Schillerstraße alarmiert. In den Abendstunden waren die Saalfelder Kameraden zu einem gemeldeten Gebäudebrand (B3) in der Kelzstraße im Einsatz. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Holzkohlegrill handelte, so dass kein weiterer Handlungsbedarf bestand.

Am 1. Februar waren die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld zu einem schweren Verkehrsunfall in der Weststraße im Einsatz. Dort waren zwei Fahrzeuge kollidiert. Die Insassen wurden vom Rettungsdienst versorgt. Im weiteren Verlauf des Nachmittages rückten die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld zur Beseitigung der Sturmschäden in die Wittmannsgereuther Straße aus. Mehrere Bäume waren auf die Straße gestürzt und wurden beseitigt.

Der 03.02.2022 war ein sehr einsatzreicher Tag für unsere Kameraden. Sie wurden zu insgesamt vier Einsätzen alarmiert, darunter zwei Gebäudebrände. Der Tag begann für die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld mit einer Alarmierung zu einer technischen Hilfeleistung. Zwischen Saalfeld und Arnsgereuth waren über den gesamten Streckenabschnitt Betriebsstoffe ausgelaufen. Die Betriebsstoffe wurden aufgenommen und die Bundesstraße gereinigt. Gegen 20.14 Uhr rückten die Kameraden mit dem GWAS nach Hockeroda aus, um die örtliche Einsatzleitung bei der Brandbekämpfung in einem massiven Gartenhaus (B3) zu unterstützen. Eine Stunde später erfolgte eine Alarmierung zu einem Wohnhausbrand (B3) nach Volkmannsdorf. Die Feuerwehr Saalfeld war mit mehreren Orteilfeuerwehren und der Feuerwehr Bad Blankenburg im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 01.30 Uhr an. Die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Saalfeld übernahmen im Anschluss die Brandsicherheitswache. Die letzte Alarmierung dieses einsatzreichen Tages erfolgte gegen 23.32 Uhr. Die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld rückten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Hans-Gottwald-Straße aus.     

Wir danken allen Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und wünschen euch einen hoffentlich ruhigen Sonntag.