Einsatzgeschehen am Osterwochenend

Auch zu den Feiertagen war die Einsatzbereitschaft unserer Kameraden gefordert.Am Ostersonntag wurde die Feuerwehr Saalfeld gegen 17 Uhr mit ihren Ortsteilfeuerwehren Aue am Berg und Crösten zum ehemaligen Schießplatz in Aue am Berg alarmiert. Dort brannte ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer und drohte, sich auszubreiten. Die Saalfelder Kameraden waren mit KdoW und TLF 4000 im Einsatz. Im weiteren Verlauf des Abends wurde die Feuerwehr Saalfeld zur Unterstützung für den Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall in die Pestalozzistraße alarmiert. Die Feuerwehr Saalfeld rückte mit KdoW und HLF 10 zu diesem Einsatz aus. Am Ostermontag wurde die Feuerwehr Saalfeld-Mitte gemeinsam mit den Feuerwehren Aue am Berg und Crösten sowie dem Einsatzführungsdienst des Landkreises zum Schrottplatz nach Wöhlsdorf alarmiert. Vor Ort fanden die Kameraden geschreddertes Material vor, welches in Brand geraten war. Die Saalfelder Kameraden waren mit HLF 10, TLF 4000 und TLF 16/24 im Einsatz.Innerhalb weniger Stunden wurden die Feuerwehr Saalfeld-Mitte und die Feuerwehr Crösten erneut zum Schrottplatz in Wöhlsdorf alarmiert. Dort waren erneut gehäckselte Späne, die in einem Bergeraum gelagert waren, aufgeflammt. Mitarbeiter des Schrottplatzes unterstützen mit zwei Baggern die Arbeit der Feuerwehr. Die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld waren mit TLF 4000, HLF 10 und TLF16/24 im Einsatz. Wir möchten allen Kameraden einen Dank für die gute Zusammenarbeit aussprechen. Unser Dank gilt auch den Angehörigen der Kameraden.