Einsatzgeschehen der letzten Tage

In der Nacht des 05.10.2021 wurde die Feuerwehr Saalfeld gemeinsam mit der Feuerwehr Crösten gegen 01.49 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das Technische Rathaus alarmiert. Nach Lageerkundung durch den Angriffstrupp wurde ein Fehlalarm festgestellt. Die Saalfelder Kameraden waren mit Kdow, FüKW, TLF 4000 und DLAK 23/12 im Einsatz. Im Verlauf des Vormittags war die Feuerwehr Saalfeld in eine Evakuierungsübung der LPI Saalfeld involviert. Die Kameraden nahmen mit HLF 10 und DLAK 23/12 an der Übung Teil. Am darauffolgenden Tag war die Feuerwehr Saalfeld zu Nottüröffnung für den Rettungsdienst mit HLF 10 und DLAK 23/12 Im Zechengrund im Einsatz. Am 7. Oktober gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr Saalfeld gemeinsam mit den Feuerwehren Saalebogen, Kaulsdorf-Eichicht, Steinsdorf und Lehesten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das Pumpspeicherwerk Eichicht alarmiert. Der Einsatz wurde für die Saalfelder Kameraden, die mit DLAK 23/12 ausgerückt waren, auf der Anfahrt abgebrochen. Im weiteren Verlauf des Tages wurde die Feuerwehr Saalfeld um 21.27 Uhr zu einen Gefahrguteinsatz (G1) zum Güterbahnhof alarmiert, da aus einer Diesel-Lok Kraftstoff ausgelaufen war. Neben der Feuerwehr Saalfeld waren auch die Feuerwehren Crösten, Schmiedefeld, Reichmannsdorf,Probstzella und Uhlstädt im Einsatz sowie der Einsatzführungsdienst des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, der Notfallmanager der Deutschen Bahn und die Frank Ohlhoff GmbH Saalfeld.In den späten Abendstunden des 08.10.2021 wurde die Feuerwehr Saalfeld zu einem Verkehrsunfall auf der B 281 am Arnsgereuther Berg alarmiert. Ein PKW war von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren. Die Feuerwehr Saalfeld war mit KdoW, HLF 10 und TLF 16/24 im Einsatz.
Heute wurden die Feuerwehr Saalfeld und die Feuerwehren Probstzella, Marktgölitz, Lichtentanne und Unterloquitz zu einem Verkehrsunfall auf die B 85 bei Gabe Gottes alarmiert. Ein Kleinkraftrad war mit einem PKW kollidiert. Die Feuerwehr Saalfeld war mit WLF-AB Rüst im Einsatz.